Motorrad Club Schwalmstadt eV

 

Seinen Ursprung hat der heutige Motorrad-Club Schwalmstadt e.V. 1967/1968 im Jugendzentrum Ziegenhain. Hier trafen sich die 14- bis 16-jährigen Rockfans, um gemeinsam Musik zu hören und Partys zu feiern.

Als die ersten ihr 16. Lebensjahr vollendet hatten und mit ihren 50-ccm-Maschinen der Marke Herkules, Kreidler oder DKW vorfuhren, folgten ihnen innerhalb weniger Monate mehr als 20 Mopedfans.

1969 kam der Film Easy Rider mit Peter Fonda in die Schwälmer Kinos und von nun an ging in Ziegenhain richtig die Post ab. Die Mopeds wurden umgebaut in Chopper, mit hohen Lenkern, Rückenlehnen und freigelegten Hinterrädern. Auch eine Jeans-Weste (Kutte) mit Rückenaufnäher (Colour), musste her. Wir nannten uns fortan "Rolling Fleet" ( Die Rollende Flotte ) und waren jedes Wochenende unterwegs.

Das Erreichen des 18. Lebensjahres sollte wegweisend für alle werden und das Leben der "Rolling Fleet" Biker in unterschiedliche Richtungen lenken. Die "Rolling Fleet" lösten sich auf. Ein Teil der Leute kaufte sich Motorräder und blieb zusammen. Andere machten auf Hippie und Flower Power oder auf Normalo, kauften sich Autos und gingen mit ihren Mädchen in die Discos.

Die Biker, welche zusammen geblieben waren, gründeten 1973 den heutigen Motorrad-Club Schwalmstadt, der einige Jahre später, im April 1977 ins Vereinsregister des Amtsgerichts Marburg aufgenommen wurde.

Die Anmeldung als e.V. war seinerzeit notwendig geworden, da Motorrad-Clubs bei den Behörden auf taube Ohren stießen, wenn sie selbst Veranstaltungen durchführen wollten und dafür die erforderlichen Genehmigungen benötigten.

Die Satzung schrieb die Wahl eines Vorstandes vor, der wie  heute aus fünf Mitgliedern besteht, der alle 2 Jahre gewählt wird. An Motorrädern wird fast alles gefahren, BMW, Harley,Japaner und Italiener. Racer, Tourer,  Chopper, Custom Bikes ,Enduros etc.

Das erste vom MC Schwalmstadt ausgerichtete Motorradtreffen fand schon 2 Jahre nach seiner Gründung im September 1975 am "Dillicher See" bei Borken statt. Eingeladen hatte der MC - Schwalmstadt zum 1. Internationalen Geißbocktreffen, benannt nach seinem Maskottchen, einem Geißbock/Ziegenbock, dem Wappentier seiner Heimatstadt Ziegenhain.

In den folgenden Jahren waren die Mitglieder des MC Schwalmstadt auf vielen Treffen, Rennen und sonstigen Motorradveranstaltungen in ganz Europa unterwegs. Der jährliche Besuch des legendären Winter "Elefantentreffens" in der Eifel war damals Pflicht.

Am Dillicher See wurden die ersten drei Treffen ausgetragen. Im Sommer 1978 feierte der MC Schwalmstadt sein   4. Internationales Geißbocktreffen erstmals im Schlosspark von Loshausen.

Mit Hilfe des damaligen Landrats des Landkreises Ziegenhain wurde uns von der Gemeinde Willingshausen die Genehmigung erteilt, künftig unsere Motorradtreffen im Schlosspark in Loshausen durchzuführen.

 

Nachdem die Clubmitglieder die ersten Jahre in einer schäbigen Baracke auf dem heutigen Firmengelände einer Fabrik ihre Zusammenkünfte hatten, konnte im Jahr 1974 die ehemalige Wäscherei im Steinweg 16 in Schwalmstadt-Ziegenhain angemietet werden. Das Gebäude wurde dem Club von der Stadt zur Verfügung gestellt und von diesem in den folgenden Jahren in Eigenleistung zu einem gemütlichen Clubheim ausgebaut. Dort treffen sich die Mitglieder und Freunde des Clubs bis heute jeden Freitag ab 20 Uhr.

Von diesem Clubhaus aus werden alle Aktivitäten, wie Fahrten zu Veranstaltungen anderer Clubs. zu Motorradrennen, Rockkonzerten und Touren ins Ausland gestartet. Die eigenen Partys und Treffen werden im Clubhaus geplant, Jahreshaupt- und Mitgliederversammlungen, Geburtstage und sonstige Feiern werden dort durchgeführt.

Durch die vielen Aktivitäten der Clubmitglieder wurde auch das alljährliche Geißbocktreffen immer bekannter und größer. So konnte im August 2014 mit vielen befreundeten Bikern und Gästen aus Schwalmstadt und Umgebung das 40. Geißbocktreffen gefeiert werden.

Eine besondere Freundschaft verbindet die Schwalmstädter mit den Motorrad-Freunden Marktoberdorf/Allgäu. Seit mehr als 35 Jahren besuchen sich beide Clubs mehrmals im Jahr, Darüber hinaus besteht zu vielen weiteren Besuchern der Geißbocktreffen eine langjährige Freundschaft. die einmal im Jahr in Loshausen gefeiert wird.

Aber es wird nicht nur gefeiert beim MC Schwalmstadt. Der Club hat sich auch zum Ziel gesetzt, zur Verhütung von Verkehrsunfällen beizutragen. Dazu werden Veranstaltungen (Sicherheitstraining, Erste Hilfe Kurse etc) durchgeführt, die die Motorradfahrer verkehrssicherer machen sollen.

Neben seinen Beiträgen zur Verkehrssicherheit will der MC Schwalmstadt allgemein das Motorradfahren und Clubleben fördern. Es sind alle friedlichen Biker und Bikerinnen willkommen, die Spaß an gemeinsamen Ausfahrten haben, an Benzingesprächen, geselligen Feten uvm .  Es gibt beim MC-Schwalmstadt eV keine Kuttenpflicht.

Dazu gehören die bereits erwähnten Geißbocktreffen im August, die Frühjahrsparty sowie Treffen Besuche, Clubfahrten und Grillabende etc. und auch die Teilnahme am Festzug der Ziegenhainer Salatkirmes.

Alle Aktivitäten des MC-Schwalmstadt eV über Veranstaltungen,Tourenberichten, Fotos, Infos rund ums Motorrad gibt es auf der Webseite : http://www.mc-schwalmstadt.de

Anlässlich seines 45. Jubiläum 2018  hat der älteste Schwälmer Motorrad-Club, der heute noch 37 Mitglieder zählt, vom 24. - 26.08.18  zum  Jubiläum Geißbock-Motorradtreffen in den Schlosspark Loshausen eingeladen.

Zusammen mit befreundeten Motorradclubs, Freebikern und Gästen aus der Nachbarschaft wird der MC- Schwalmstadt die Party am Freitag, den 24. August mit Dosen- und Livemusik, Benzingesprächen und Lagerfeuer eröffnen.

Am Samstag den 25. August gehts dann partymäßig richtig zur Sache.

Nachmittags stehen Ausfahrt und Bikerspiele auf dem Programm. Am Abend gibt es Livemusik mit der Band "WILD NIGHT" sowie Pokale für den größten Club,weiteste Anfahrt , älteste Maschine etc.